Suchen 
 

2012 AROSEA-Tour

... vom 6. bis 11. Juli 2012 von Saarbrücken nach Südtirol (ca. 650 km)
Aus einer spontanen Laune und Wette heraus, möchte ich den Jahresurlaub bei Freunden in Südtirol nicht mit einer Autofahrt beginnen, sondern mit dem Rad von Haustür Saarbrücken bis zur Haustür Arosea-Hotel im Ultental fahren. Selbstverständlich fahre ich im Radtrikot des Afrikaprojektes als „AP-Biker“ und freue mich auf jeden gesponserten Kilometer für 1 €, den ich dann meinem Vater innerhalb der Jahresaktion „AP-Runner“ weiterleite für die Unterstützung der Kinder in den umliegenden Schulen des St. Luke’s-Hospitals.
Die Tour und das Kilometergeld werden hier dokumentiert.
Oliver Schales, Vorsitzender und AP-Runner und AP-Biker

Reisevorbereitungen

Fahrer & Material
Fahrer & Material
wenig Gepäck
wenig Gepäck
Kartensuche
Kartensuche
Ap-Runner/Südtiroltrikot
Ap-Runner/Südtiroltrikot

Tag 1 - Mittwoch. 6. Juli

alles gut verstauen...
alles gut verstauen...
Auf geht's!
Auf geht's!
.. erst mal schön bergab :-)
.. erst mal schön bergab :-)
Saareguemines
Erstes Schnitzel
1. Raststation
Überall Fachwerk
Der Rhein
Tour de France beendet
Überall Obstfelder
Ankunft in Fußbach (170 km)
Mitesser
Nettes Plätzchen

 

Abfahrt: 8:15 Uhr 

1. Pause: 112 km, kurz vor Straßbourg
Zitat Oli:"Mensch und Maschine funktionieren zu 100%"

In Herrlisheim ein tolles Schintzel gegessen
Überall Fachwerkhäuser und dunkle Wolken am Horizont

Spontane Routenänderung: Ich fahre über den Rhein nach Achern
Ich habe die Laster satt - ich suche neue Wege

Vorbei an duftendem Obst durch die Ortenau
Tolle Strecke an der B3 entlang - das Obst duftet - ich nehme mit, was geht...

In Offenburg 153 um 16 Uhr
"25er Schnitt wird noch gehalten..."

Feierabend in Fußbach im Landgasthof "Zum Rebstock" bei KM 170,3
Das war die richtige Wahl - super Pfifferlinge und liebe Wirte.

Nach oben

Tag 2 - Donnerstag. 7. Juli

Bergfahrt
Bergfahrt
Bodensseimpression
Bodensseimpression

2. Tag: Bis Überlingen am Bodensee KM-Stand 314,07

Start:
Heute Morgen wurde ich mit einem guten Frühstück im Landgasthof "Rebstock" verabschiedet und 50 € Spende gab's noch obendrauf. Herzlichen Dank!

Bergetappe:
Der Schwarzwald ist nicht zu unterschätzen - bis zum Bodensse sind es 1600 Höhenmeter und 143 km.
Es geht die ganze erste Halbzeit nur bergauf vorbei an Schwarwaldhäusern, Schreinereien und Kuckucksuhrenfabrikverkauf.

Die Route:
Biberach - Triberg - St. Georgen  - Bad Dürrheim (Mittagspause) Villingen-Schwenningen - Tuttlingen -Stockach - Überlingen (Bodensee)

Die Zahlen des Tages:
Tagestour: 146,67 km  /  Temperatur: 22 Grad bis 30 Grad  / Höchster Punkt: 896 m  /  Durchschnittsgeschwindigkeit: 20,60 km/h  / Vmax: 77,50 km/h :-)
Fahrtzeit: 7:06:20 Std.  /

Tourziel:
Bad****Hotel in Überlingen
Zur Belohnung für die erste Bergetappe...

Fotos:
leider lassen die mich hier im Hotel nicht an ihren PCs Fotos hochladen - vielleicht finde ich später einen anderen Weg oder morgen dann.

Bodensee:
Da spring ich jetzt rein, denn ich bin noch in den Radklamotten und brauch ne Abkühlung - Gruß an vom Bodensee an DEN AROseeA...

Spenden:
Auf dem Rad erreichen mich immer wieder Anrufe auf dem Handy mit Spendenankündigungen usw. - das führt zwar zu einer erhöhten Unfallgefahr meinerseits - Siyabonga und Herzlichen Dank an alle für die großartige Unterstützung der KILOMETERSPENDE! 

Gruß Oliver

Nach oben

Tag 3 - Freitag, 8.Juli

Tag 3: Von Überlingen nach Braz (vor Arlberganstieg) KM 481,49
Tagesetappe: 136,25 km

START:
Gut geschlafen, obwohl über dem Bodensee die ganze Nacht starke Gewitter waren. Die Luft ist jetzt sauber und eine leichte Seekühle motiviert zum Weiterfahren.
Leider habe ich eine Stunde Zeit verloren, da ich sowohl in der Stadtbibliothek als auch in einem Spielsalon vergeblich versuchte, die Bilder des Vortages hochzuladen. Texte schreiben funktioniert, aber ich darf keine Bilder von der Kamera hochladen: mitten in Deutschland!!!

Der Weg heute:
Heute bin ich den Bodensee 70 km entlang  (Meersburg-Lindau) gefahren und dann über Bregenz nach Österreich fahren. Dann im Vorarlberer Land über Dornbirn - Feldkirch - Frastanz - Bludenz bis zum Einstieg an den Anstieg zum Arlberg.

Ziel:
Nach 136 km und 6:13 h Fahrtzeit in Braz (kurz vor Arlberganstieg) in einem sehr schönen Hotel "Traube" untergekommen. Morgen kommt der erste Pass und ich versuche vor bis Nauders zu kommen.

Herzliche Grüße an alle!
Oliver

Nach oben

Tag 4 - Samstag, 9.Juli

Am grünen Inn
Am grünen Inn
Burgen
Burgen
Berg Pässe
Berg Pässe
Oli auf Tour
Oli auf Tour


4. Tag: Braz bis Nauders am Reschenpass
(Tourkilometer 576)

Tagesetappe heute: 115 km

Um 9.10 Uhr ging die Kletterei am Arlberg los bei warmen Wetter. Um 12 Uhr war ich oben. Kurze Rast und dann ab hinunter: Leider Gegenwind bis zum Tagesziel. Warmer Südwind.

Route heute: Braz - Arlbergpass - Landeck - Reschenpass - Nauders

Heute ging's nur rauf oder runter oder am grünen Inn entlang.

Da ich im Inntal bei Pfunds kein Zimmer bekam, bin ich den Reschenpass zum Abschluss noch einen großen Teil bis Nauders hoch und fühle mich im Hotel EDELWEISS pudelwohl und hundemüde.

Gruß
Oliver

Nach oben

Tag 5 - Sonntag, 10. Juli

Reschensee
Motivation
Anstieg
39 Grad
Noch wenige Meter
Ankunft
Danke
Willkommen!
Ehrenplatz

Nauders bis Kuppelwies (AROSEA) im Ultental Kilometer 688 (Ziel)
(Tagesetappe 121 km)

In Nauders früh gestartet und die letzten 200 Höhenmeter des Reschenpasses schnell hinter mich gebracht. Auf einem wunderbaren Radweg 100 km zuerst am Reschensee entlang und dann durch die Obstfelder des Vinschgaus hinunter Richtung Meran.
Ein warmer Südwind von vorne und Gewitterwolken im Rücken motivieren mich ducrhzufahren bis Lana.
Dort beginnt die letzte Herausforderung der Tour: der Anstieg im Ultental bis zum Hotel AROSEA in Kupppelwies. Anstiege mit 13 % und 39 Grad im unteren Teil verlangen nochmal alles.
Immerhin ist das AP-Begleitfahrzeug die letzten Kilometer an meiner Seite und im Arosea gibt es einen schönen Empfang mit Transparenten am Wegesrand und einem Siegerkranz und Weißbier und vieles mehr.
Ich bedanke mich bei allen, die diese Tour begleiteten und vor allem für die Kilometerspender, die mich sehr motivierten.
Es war eine Radtour aus einer sponanen Laune heraus, die jetzt Urlaub mit Mehrwert ist.
Grüße aus dem Ultental bis nach Zimbabwe!
Oliver

Nach oben






Infobox

Kilometergeld | Vielen Dank an:

EURO

Datum/Name

2. Juli

17

Monica Schales

 5

David Schales

10

 Ria Engelhardt

4. Juli

1,50

Clara  Schales

1,50

Noah  Schales

15

Anne  Schales

300

Hans Schales

50

Sabine Koehl

250

Thomas Elsenbast

5

Margit Killinger

5

Julica Schales

5. Juli

50

Albert Müller

30

Alfred u. Inge Fickinger

30

Brigitte u. Walter Fickinger

6. Juli

10

Elke Maurer & Edith Bär

7. Juli

50

Landgasthof Rebstock

50

Renate und Claus Riedi

8. Juli

60

Bert Rothkugel

9. Juli

50

Klaus Schmidt

11. Juli

50

Manfred Gantner

100

Ralf Dreher

100

Dr. Eugen Gräf         (Bergprämie Arlberg)

25

Marlene & Michael Görg

300

AROSEA (Anne Stauder & Thomas Gerstgrasser)

12. Juli

50

Holtmann

13. Juli

20

Christa Sand

15. Juli

20

Doris und Werner Schmitt

18. Juli

34

Bernhard Marondel

22. Juli

100

Andrea Tschida

10. August

40

Wanda Nill

Sponsering-Stand ->1.829 €

Tourpartner

AROSEA Life Balance Hotel

www.arosea.it

Projektpartner

one4vision, Nikola :-)

Kontoverbindung

Afrikaprojekt Dr. Schales
Vereinigte Volksbank eG

Kto. 295 555 0202
BLZ 590 920 00

IBAN: DE81 5909 2000 2955 5502 02
BIC : GENODE51SB2

Kennwort: "AP-Biker-KM-Geld"